Auch Väter haben Hormone: Prolaktin

Lesezeit: 1 Minute

Ach die wunderbare Welt der Psychologie. So ein Traum ist schon immer ein interessanter Gehirn-Status-Quo, der alle Ängste und Sorgen in eine so wunderbar bunte und real anfühlende Welt projiziert und sich dabei munter aus dem Symbolbaukasten bedient. Dies ist kein Blog über Träume, außer heute. Denn was mein Unterbewusstsein da zusammengezimmert hat ist hollywoodtauglich. Und dramatisch.

DRAUSSEN AUF EINER WIESE – SPÄTER NACHMITTAG

 

Vater und Sohn möchten zusammen einen ferngesteuerten Helikopter starten. Doch der Vater wird ablenkt und schließlich beruflich wegbestellt. Das Kind bleibt alleine, doch wie sehr es auch den Joystick nach oben drückt, der Helikopter bewegt sich keinen Zentimeter. Nicht einmal der Rotor dreht sich. Der Helikopter ist wohl defekt.

 

Einige Wochen später stirbt das Kind, irgendetwas Dramatisches, eine Krankheit.
Jahre vergehen.

 

Der Vater kommt durch Zufall in den Besitz einer Drohne (einer dieser modernen Mini-Quadrocopter) und möchte sie in Erinnerung an seinen Sohn fliegen. [Jetzt rollt bereits eine Träne über die Wange des Zuschauers.] Er drückt den Joystick nach vorne, doch es tut sich nichts. Er findet einen Power-Schalter, aktiviert ihn, und versucht’s erneut. Nichts regt sich. Während sich die Kamera abschließend von ihm entfernt, erkannt man gerade noch, wie er sich auf den Boden zum Flugmodell kniet und herumschraubt. Als er nur noch entfernt sichtbar ist, hört man das typische Sirren der vier Minimotoren und erkennt schließlich die hoch steigende Drohne.

 

APPLAUS – END CREDITS

Grund für diese Art von Träumen ist das Hormon Prolaktin. Das Fürsorglichkeitshormon, das eigentlich für die Bildung von Milch zuständig ist, zum Glück nur bei Frauen. Bei Männern werden allerdings auch spannende Dinge ausgelöst: ein chaotischer Gefühlsmix (hm), die Motivation ein Nest zu bauen – vor allem die handwerklichen und anschaffungstechnischen Aspekte betreffend (juhu), und ein dickes Polster am Bauch (na toll). – Da stelle ich mir die Frage, welche Wechselwirkungen es wohl mit dem Feierabendbier gibt? Ich plane besser eine Versuchsreihe.

avatar
wpDiscuz