Schwangerschafts-Schmarotzer Teil 1

Lesezeit: 1 Minute

Die gibt’s wirklich: Restaurants, in denen Geburtstagskinder einen Cocktail oder ein besonderes Dessert fĂĽr Lau erhalten. Ich hatte mal die Idee, eine Website aufzubauen, die solche Geburtstags-Goodies sammelt. Ein Schmarotzereldorado sozusagen, mit dessen Hilfe man sich einen ganzen Tag ohne Bares durchfuttert. Bis es diese Plattform gibt, ĂĽbe ich mich im Kleinen, und zwar, aktuell, beim Thema Schwangerschaftsmassageöl. Das ist ein Schlangenölcocktail, mit der der rund werdende Bauch einmassiert wird, zuerst sternförmig nach innen und dann zupfend, um die Haut zu entspannen und zu dehnen, um später Schwangerschaftsstreifen zu vermeiden. Dass das wirklich funktioniert behaupten jedenfalls die AmazonrezensionenmĂĽtter. Ich hielt es also fĂĽr einen vernunftgetriebenen Ansatz, einige Proben einzusammeln, bevor wir eine 20-Euro-Flasche kaufen, die nur zwei Wochen hält. Die Schmarotzeridee: Vielleicht lassen sich so viele Proben horten, dass wir niemals das Ă–l kaufen mĂĽssen. 20 Produzenten und Vertriebe von Schwangerschaftsmassageöl habe ich ausfindig gemacht. Angefangen bei den GroĂźen wie Weleda und Hipp, bellybutton und Freiöl bis hin zu zwielichten GewĂĽrzimporteuren und Homöopathiequacksalbern – jeder bekam eine Mail oder ein ausgefĂĽlltes Kontaktformular mit meiner E-Mail-Adresse als Marketing-Bezahlung.

Das Ergebnis war interessant, wenn auch nicht, was ich erwartet hatte. Die Kleinen haben meine Anfrage »Wir sind auf der Suche nach einem parfümfreien, natürlichen Schwangerschaftsmassageöl und hätten gerne eine Probe« ignoriert, waren also auf eine Anfrage des kleinen Mannes nicht vorbereitet. Oder eines Mannes generell, wer weiß. Die Großen hingegen stellten mittelgroße Umweltgau-Maxipakete zusammen. Inhalt: drei kleine Aufreißfläschchen und 300 Seiten Lesestoff zur Produktpalette und warum Homöopathie wohl doch funktioniert. Mancher Hersteller war sogar so aufgeregt, dass er neben dem Figuröl, dem Pflegeöl, dem Stillöl und dem Regenerations-Öl das begehrte Antischwangerschaftsstreifenwundermittel vergaß. Im Ausgleich wurde uns der Höhepunkt der Pflegeproduktspezialisierung vorgestellt: das Damm-Massageöl. O.O.

avatar
wpDiscuz