8BitPapa
Mann beim Frauenarzt

Mann beim Frauenarzt

Als Mann im Sprech­zim­mer einer Frau­en­ärz­tin fühlt man sich wie jemand, der in einer Kon­di­to­rei steht, aber eine Leber­käs­sem­mel essen möch­te.

»Und wie kann ich da mit­ku­cken? Also, wo, wie…«

»War­ten Sie erst­mal kurz hier drü­ben. Ich mache schnell eini­ge Unter­su­chun­gen. Dann kön­nen Sie dazu kom­men.«

Es wird per­sön­lich. Heu­te war der zwei­te Ultra­schall­ter­min – erwar­tungs­ge­mäß ein Game Chan­ger. Denn, ja, man sieht bereits einen Kopf. Und einen Rumpf und Arme und Bei­ne. Und Bewe­gun­gen. Als die Frauärz­tin mit dem Ultra­schall­dil­do einen wohl ungüns­ti­gen Win­kel traf, kick­te der klei­ne Frosch herr­lich leben­dig mit sei­nen Bei­nen. Es lebt! Und die zur Mul­ti­me­dia­show ergän­zen­den hek­ti­schen Herz­tö­ne POCHPOCHPOCH aus dem Ultra­schall­laut­spre­cher, die plötz­lich den gan­zen Raum erfül­len, unter­stüt­zen die Unfass­bar­keit die­ser Beob­ach­tun­gen. Unfass­bar, ja. Wie der ers­te Flug in einem Flug­zeug. »You’re fly­ing! You’re sit­ting in a chair, in the sky!« (Lou­is C. K.) Oder wenn man auf dem Gip­fel eines Ber­ges steht und da hin­ten am Hori­zont die nächs­te Stadt sieht. 20 km ent­fernt, nichts als Luft zwi­schen dir und der Stadt. So etwas lässt sich lei­den­schaft­lich erzäh­len oder als 4K-Video hoch­auf­lö­send am Fern­se­her betrach­ten. Aber das tat­säch­li­che Erle­ben, das Vor-Ort-sein ist so spek­ta­ku­lär, wie man es zuvor nicht ver­mu­tet hät­te. Wie das Ultra­schall-Live­bild des eige­nen Nach­wuch­ses mit ech­ten mensch­li­chen Fea­tures, das Wun­der des Lebens, buch­stäb­lich live und in Schwarz­weiß. Der Game Chan­ger? Abtrei­bungs­er­ör­te­run­gen im Fal­le eines Gen­de­fekts rücken weit weit in den Hin­ter­grund. Kras­ses The­ma.


Sei­te wei­ter­emp­feh­len oder mer­ken

Instagram-Journal

Coro­na-Kon­junk­tur­pa­ket mit 300 Euro Kin­der-Behalt­prä­mie? Das bringt uns nicht wei­ter, als ein Zwei­jäh­ri­ger wer­fen kann. ⠀ Wir set­zen lie­ber auf Immo­bi­li­en: Hier wird gebaut! Und zwar min­des­tens so groß­zü­gig wie die Prä­mie! Sat­te 1,5 m², ganz ohne Bau­spa­rer, nur mit zusam­men­ge­klau­ten Papp- und Kle­be­ma­te­ria­li­en! Und weil die ESt inzwi­schen auch online geht, wer­den die alten Ord­ner­trenn­strei­fen zu pri­ma Dach­schin­deln umfunk­to­niert.⠀ Aller­dings muss der 8BitJunior das Zurecht­schnei­den noch etwas üben. Zeit haben wir ja genug — dau­ert sicher noch eine Wei­le mit dem Virus und den Kitas und so.⠀ ✂️😎✂️⠀

Coro­na-Refu­gi­um am See… Ent­we­der es sind die feh­len­den Flug­zeu­ge, der feh­len­de Fein­staub oder die feh­len­den Chem­trails :). Das Licht ist herr­lich, die Luft kla­rer und die Wol­ken wol­ki­ger. Man riecht auch, dass hier drau­ßen weni­ger Coro­na-Viren unter­wegs sind. Nicht so wie in Restau­rants, in denen die Infek­ti­ons­maß­nah­men nicht ein­ge­hal­ten wer­den oder wie in Luft­han­sa-Flug­zeu­gen, in denen man wie­der dicht zusam­men­hockt »Unse­re Klim­an­la­ge schafft das.« Mal sehen, wie das wei­ter­geht. Wir blei­ben vor­sich­tig.⠀ 🙄⠀

Dass es so läuft hät­te ich mir nicht gedacht. Kin­der ja, wenn auch spät (bin ja schon in Level 47), aber soo nah? Aber wat wills­te machen, wenn dein 2,5‑jähriger Sohn zum Mit­tags­schlaf dazu­kommt und sich mich­nichts­dich­nichts an dich anschmiegt? Sei­nen Kopf zwi­schen Kinn und Brust rein­bohrt, sich in Fötus­stel­lung posi­tio­niert und safe und sound ein­schläft. Das Gefühl ist phä­no­me­nal. Haben sie doch neu­lich sogar her­aus­ge­fun­den, dass Män­ner­Vä­ter genau­so­viel Oxy­to­cin pro­du­zie­ren kön­nen, wenn sie erst­mal in der Rol­le drin sind. Erzähl­te auch Mai Thi (mait­hink); ah hier war das: https://www.youtube.com/watch?v=TkkHKU_lLqU. ⠀ 🤓⠀

Der Bescheid-geb-O-Mat schickt dir eine Mail, sobald neue Texte erscheinen.
Auch praktisch: Beitrags-Notifications erhalten (die rote Glocke links unten) oder die Facebook-Seite für Neuigkeiten abonnieren: 8BitPapa auf Facebook
Die Einwilligung ist jederzeit widerruflich (am Ende jedes Newsletters oder per E-Mail an info@8bitpapa.de). Der Newsletter-Versand erfolgt entsprechend der Datenschutzerklärung zum Bekanntgeben neuer Beiträge auf der Website.

WordPress 5 – Das umfassende Handbuch

1.076 Seiten, gebunden, Rheinwerk Computing, ISBN 978-3-8362-5681-0

Ansehen/bestellen beim Rheinwerk Verlagbei Amazon