8BitPapa

Blödes Baby-Mobile selber bauen

Sich mit Geschenk­gut­schei­nen alle fünf-Ster­ne-bewer­te­ten Moto­rik­spiel­zeu­ge bestel­len und dem Baby vor die Nase hän­gen kann ja jeder. Aber das eige­ne päd­ago­gisch wert­vol­le Baby-Mobi­le nach Emmi Pik­ler mit den eige­nen Hän­den zusam­men­bin­den? Kann auch jeder. Und in der Rum­pel­kam­mer sind garan­tiert alle Sachen, die man dafür braucht.

Für unser 8Bit­Pa­pa-Baby-Mobi­le© ver­wen­de ich:
 
  • 1 x dün­ne Bam­bus­stan­ge oder einen Ast oder sonst­was lan­ges
  • 1 x dün­ner Nylon­fa­den
  • 1 x sil­bern glit­zern­de Plas­tik­schei­be (lie­gen bei Leu­ten älter als 40 in Rega­len her­um)
  • 4 x ent­sorg­te USB-Sticks (Deko)

Als Werk­zeug kommt ein Mini­boh­rer zum Ein­satz. Oder eine Minif­rä­se, ein Akku­schrau­ber, eine Schlag­bohr­ma­schi­ne, ein Fuchs­schwanz oder in Got­tes Namen halt eine Flex — je nach­dem, was gera­de irgend­wo her­um­steht. Außer­dem ist eine Unter­la­ge prak­tisch, um die Saue­rei im Wohn­zim­mer in Gren­zen zu hal­ten, denn drau­ßen ist es um die Jah­res­zeit schon viel zu kalt, um irgend­et­was zu hand­wer­ken.

  1. Sau­ber­keit geht vor. Unter­la­ge aus­brei­ten. (Zei­tung, auf­ge­schnit­te­ner Müll­beu­tel, o. ä. Ich ver­wen­de eine unter die Arbeits­tisch­kan­te auf­ge­stell­te Papier­ein­kaufs­tü­te, da ich Zeit mei­nes Lebens das Zie­len in eine 50 cm² gro­ße Öff­nung pro­fes­sio­nell geübt und eine extrem hohe Tref­fer­quo­te habe.)

  1. Quer­ver­bin­der vor­be­rei­ten. Bam­bus­stab in zwei ungleich lan­ge Tei­le tei­len.

  1. Deko­lö­cher boh­ren. Und zwar eines in jedes der vier Enden. Ach­tung, Bam­bus ist hart­nä­ckig. Wenn es ver­brannt riecht, mit Was­ser oder Öl küh­len – daher auch hier eine Unter­la­ge, wie ich sie im Bild nicht ver­wen­de.

  1. Oben anfan­gen. Die sil­bern glit­zern­de Plas­tik­schei­be ist der Auf­hän­ger zum Auf­hän­gen des Mobi­les an einen Nagel. Ist der Nagel an der Wand zu groß, lässt sich das Loch in der Plas­tik­schei­be mit einer Sche­re ver­grö­ßern, oder mit einem 16er-Boh­rer. Auf­hän­gen und eine Nylon­schnur anbin­den.

  1. Quer­ver­bin­der anbin­den. Irgend­wie die Bam­bus­stan­gen dran­bin­den. Die lan­ge oben, die kur­ze unten, sonst funk­tio­niert das Sys­tem nicht.

  1. Deko­auf­häng­schnü­re anbin­den und Deko anbin­den. In den vier Löchern. In die­sem Fall vier schi­cke, aber aus der Mode gekom­me­ne USB-Sticks (ger­ne auch irgend­wel­che ande­ren Spei­cher­me­di­en), denn mitt­ler­wei­le passt da nicht mal mehr eine getor­ren­te­te Fol­ge Dallidal­li drauf.

  1. Auf­hän­gen. Und zwar über das Baby. Die Stan­gen nach links oder rechts schie­ben, damit alles aus­ba­lan­ciert hängt. Baby glück­lich. Pro­fit!

  1. Weg­schmei­ßen. Denn das sieht bescheu­ert aus und das Baby beginnt gleich zu wei­nen. Ein geschei­tes Mobi­le bei Ama­zon kau­fen: //amzn.to/2xCui1r (ist natür­lich ein Affi­lia­te-Link)

Nächs­te Woche bei DIY-8Bit­Pa­pa: Wie man 1A-Schnul­ler aus alten Fahr­rad­schläu­chen zusam­men­klebt.


Weiterlesen:

Bilder aus der Insta-Papa-Kolumne

8BitPapa sammelt für die Deutsche Kinderkrebsstiftung. (Achtung Steuerfüchse: Weil ich kein Gewerbe bin, sondern privat, gibt's leider keine Spendenquittung.)

Aktueller Kontostand:
101,69 €

 

Folge 8BitPapa

Der Bescheid-geb-O-Mat schickt dir eine Mail, sobald es hier neue Texte zu lesen gibt. (In Wahrheit gibt es gar keinen Bescheid-geb-O-Mat, das mache ich alles per Hand, darum wirst du auch nicht mit Mails vollgemüllt.)

 

Folge 8BitPapa

Der Bescheid-geb-O-Mat schickt dir eine Mail, sobald es hier neue Texte zu lesen gibt.