8BitPapa

Stinker, Schnuffipuffi und Co. – der Babykosenamen-Zufallsgenerator

Ich nenne unseren Kleinen eigentlich immer »Kleiner«, weil ich mich für keinen anderen coolen Kosenamen entscheiden kann. Der ist natürlich fürchterlich langweilig gegen das, was man in Krabbelgruppen, bei Grillevents oder im Netz hört und liest. Darum habe ich hier mal die normalsten und die bescheuertesten zusammengetragen.

Diese Liste verwendet ihr so:

  • Lest alle Namen zwei Mal vor. Beim ersten Durchlauf merkt man sich schon die Favoriten, beim zweiten Mal ist man sich schon sicher. Wichtig: Laut vorlesen. Am besten in der U-Bahn.
  • Oder Ihr klickt auf den Button »Zufalls-Babykosename auswürfeln«. Ein zufälliger Kosename wird dann farblich hervorgehoben.

Viel Spaß!

Zufalls-Babykosename auswürfeln

Stufe 1 – Standard, schon fast langweilig, manchmal sogar Themaverfehlung

Bazi, Captain Cuteness, Dööfchen, Eule, Frechdachs, Freundchen, Hase, Hexle, Honigkuchenpferd(chen), Keks, Knopf (kleiner), Knutschbiene, Kollege, Knödel, Krümel, Lausemaus, Lümmelliese, Maus, Mausebär, Mäuselchen, Mauschen, Mausebacke, Mausi, Mini-Me, Mini-Mensch, Mister Baby, Mops, Motte, Muckel, Pausbäckchen, Pumpkin, Putzi, Quatschkopf, Rotzlöffel, Schatz, Schatzi, Schnecke, Schneckle, Schnucki, Schnuti, Spatz, Strizi, Sweetheart, Wonnebrocken, Würmchen, Wutmonster, Zuckermaus, Zwergal, Zwergi

Nochmal würfeln

Stufe 2 – ein bisschen interessant

Babyzilla, Böhnli, Brüllkäfer, Butzele, Bubu, Dickerchen, Dramaqueen, Duftie, Duracellcowboy, Egoschnecke, Fleckenzwerg, Frechfrosch, Käferle, Käpt’n Spucki, Knuddelbacke, Knuddeluff, Knutschbert, Krakenknie, Krautscheisser, Lauser, Liselotte Pulverfass, Meckerline, Milchknilch, Milchmops, Milchvampir, Minimister, Motzi, Motzmaus, Muckel, Muckelmaus, Prinzicke, Pupertier, Puppi, Püppilotta, Quatschkopf, Quengelchen, Ratz, Räuberbraut, Räubertochter/-sohn, Rübe, Schnattchen, Schneckenpo, Stinker, Stinki, Terrorzwerg, Teppichratte, Wilde Nudel, Wurzelgnom

Nochmal würfeln

Stufe 3 – indiskutabel

Busenwurm, Butziwacki, Hasenbär, Hummelhase, Kullerkeks, Mäusekind, Mäusezähnchen, Monsterchen, Pupsi, Puschel, Räuberkind, Schnuffi, Schnulli, Schnupsel, Zauberraupe, Zornröschen

Nochmal würfeln

Stufe 4 – so schlecht, dass er wieder gut ist

Arschkeks, Matschkopf, Motzerella, Mumpelbacke, Bombenleger, Kotzibär, Krawalli, Milchegel, Mister Schnuffelduffelus, Pupsmaschine, Schnurzelschnäuzchen, Sir Spuckbert, Schnubbelschnute, Schnuffipuffi, Terrorknödel, Terrorkrümel

Nochmal würfeln

Übrigens: Die Kosenamen lassen sich nicht nur für Babys verwenden, sondern auch für den Partner, die Gattin oder den Gatten. Es erfordert freilich eine besondere Art von Beziehung, die bessere Hälfte in der Öffentlichkeit Stinker oder Schnubbelschnute oder Busenwurm zu nennen. Das ist also eher etwas fürs Schlafzimmer oder das Kellerabteil mit der ganz besonderen Dekoration.

Euer 8BitMatschknuddelbärchen 🤣

P. S. Fehlt noch ein Kosename? Einfach in einen Kommentar schreiben oder über einen anderen sozialen Kanal mitteilen, ich ergänze ihn dann.

Kommentare


Die neuesten Beiträge

Darf’s noch ein Instagram mehr sein?