8BitPapa

Danke Corona: Mit Kind im Home Office ‚.arbeiten

Notfalltipp: Aramsamsam auf Endlosschleife

Pri­ma, die Kita hat end­lich zu. Wir sper­ren uns jetzt ein paar Mona­te zuhau­se ein und bestel­len alles, was wir brau­chen, bei Ama­zo­nas, auch Gemü­se, glu­ten­freie Udon-Nudeln und Des­in­fek­ti­ons­spray. (Dazu brau­chen wir frei­lich ab sofort die dicke 660-L-Papier­ton­ne. Ver­hand­lun­gen mit dem Ver­mie­ter lau­fen noch.) Klo- und Küchen­pa­pier sind auf­ge­füllt und das Tief­kühl­fach ist bis oben voll mit Piz­za Hawai und TK-Erb­sen. Wir sind also bes­tens vor­be­rei­tet. 

Sogar Home Office hat­ten wir schon geübt. Das Kind brach­te uns ja seit über einem Jahr alle denk­ba­ren Krank­heits­er­re­ger ins Haus — da gehen Berufs­tä­ti­gen schon mal die Optio­nen aus. Aber statt einer net­ten Woche Erkäl­tungs­rotz aus­ku­rie­ren den Klei­nen jetzt DREI Mona­te 24/7 vor töd­li­chen Krank­hei­ten beschüt­zen und unter­hal­ten? UND gleich­zei­tig arbei­ten? Also auf­pas­sen UND kon­zen­trie­ren? Die Ärz­te und Bus­fah­rer der nächs­ten Genera­ti­on her­an­zie­hen UND das Brut­to­so­zi­al­pro­dukt stei­gern?

Dafür braucht man ein­fach ein paar gute Tipps, hier sind sie:

1. Spielzeug bereitstellen

Dem Kind ist doch nur lang­wei­lig und es pro­ji­ziert die Auf­merk­sam­keit von 20 ande­ren Kita-Kin­dern auf sei­ne Eltern. Da müs­sen genü­gend inter­es­san­te Spiel­sa­chen bereit­ste­hen (not­falls schon die Weih­nachts­ge­schen­ke her­aus­ho­len), damit es nicht stän­dig ange­lau­fen kommt und All­tags­ge­gen­stän­de auf die Tastatgggggggggggggghjkglhnmlghj.,mh‑n,n und dabei mög­li­cher­wei­se die Back­space/­Lö­schen-Tas­te zer­stört.

2. Videos, Videos, Videos

Kind vor Fern­se­her oder ver­gleich­ba­re asyn­chro­ne visu­el­le Medi­en set­zen um Ruhe zu haben? Wäh­rend Coro­na-Zei­ten ist alles erlaubt. Ach­ten Sie aber auf die inter­ak­ti­ven Funk­tio­nen Ihres Smart TVs, und deak­ti­vie­ren Sie die XXX-Kanä­le, die Swin­ger-App und die Kin­der-Bashing-Eltern-Sati­re-Pro­gram­me. »Papa, wasis 8Papa und waum lahst du da imma?«

3. Schimpfen!

Nein. Nicht schimp­fen! Aber klar sar­gen, dass Paep­si jetzt gera­de arbei­ten muss, und zwar kon­zens­triert, und kei­ne Ablen­ker gebau­chen kann. Auch das Ver­win­keln in Dis­kos­sio­nen oder Mixer von Geträn­ken oder Zube­rei­ten von Mal­zit­ten erst mal ver­wei­nen, um ja nicht den Far­den bei der Abeit zu ver­lei­hen.

5. Teamwork mit dem Kind

Ein paar Minu­ten auf den Schoß wäh­rend der Arbeit ist doch kein Pro­blem. Eine zwei­te nicht ange­schlos­se­ne Dum­my-Maus neben die Tas­ta­tur und ein paar Reis­zwe­cken und die Kin­der­un­ter­hal­tung ist gesi­chert, und dann ein­fach gemüt­lich weiterschrooooooooooooooooooo…..,.xcyyyxcyxcyxcyxcycyxcyxcyxc… 

„„„„„„„„„„

„„,

-m‑,c,.cb,.vcs.cx.yy.xc.

 

 

sd

<

yyyxxcvvbbvbvvccx


Sei­te wei­ter­emp­feh­len oder mer­ken

Fol­ge 8BitPapa über Dei­nen News­re­ader
Folge 8BitPapa über Feedly

Der Bescheid-geb-O-Mat schickt dir eine Mail, sobald neue Texte erscheinen.

Auch praktisch: Beitrags-Notifications erhalten (die rote Glocke links unten) oder die Facebook-Seite für Neuigkeiten abonnieren: 8BitPapa auf Facebook

Die Einwilligung ist jederzeit widerruflich (am Ende jedes Newsletters oder per E-Mail an info@8bitpapa.de). Der Newsletter-Versand erfolgt entsprechend der Datenschutzerklärung zum Bekanntgeben neuer Beiträge auf der Website.

WordPress 5 – Das umfassende Handbuch

1.076 Seiten, gebunden, Rheinwerk Computing, ISBN 978-3-8362-5681-0

Ansehen/bestellen beim Rheinwerk Verlagbei Amazon