}
8BitPapa

Schwangerschafts-Schmarotzer Teil 2

Von der Antischwangerschaftsstreifenmassageöl-Aktion von letzter Woche ermutigt, gingen wir heute in die Vollen und prostituierten nochmal unsere E-Mail-Adressen. Die Agenda: Anmeldung bei Baby-Clubs namhafter Babyproduktehersteller. Die versprechen in regelmäßigen Abständen, spätestens jedoch zur Geburt, Überraschungspakete mit nützlichen Pflegeprodukten. Für umsonst. (Das ist doch mal eine tolle Idee: In Finnland erhalten Eltern zur Geburt ihres Nachwuchses die äitiyspakkaus, eine Schachtel mit postmaternal nützlichen Dingen, wie Schlafsack, Schneeanzug und ein Dutzend anderer Kleidungsstücke, Spielzeuge und eine als Krippe dienende Pappschachtel.) Wir sind neugierig, was uns da erwartet. Der Hipp-BabyClub ist jedenfalls newslettertechnisch ganz besonders eifrig und schickte mir gleich eine Mail zu meinen nächsten Schritten.

»Sehr geehrter Herr 8BitPapa,

wie geht es Ihnen? Hat sich Ihr Körper nun ganz auf die Schwangerschaft eingestellt? Sind die anfänglichen Beschwerden wie Übelkeit und Müdigkeit vorbei? Dann ist es die ideale Zeit, um vor der Entbindung […]«

Alles klar 🙂

avatar
wpDiscuz