8BitPapa

Schwangerschafts-Schmarotzer Teil 2

Von der Antisch­wan­ger­schafts­strei­fen­mas­sa­ge­öl-Akti­on von letz­ter Woche ermu­tigt, gin­gen wir heu­te in die Vol­len und pro­sti­tu­ier­ten noch­mal unse­re E-Mail-Adres­sen. Die Agen­da: Anmel­dung bei Baby-Clubs nam­haf­ter Baby­pro­dukte­her­stel­ler. Die ver­spre­chen in regel­mä­ßi­gen Abstän­den, spä­tes­tens jedoch zur Geburt, Über­ra­schungs­pa­ke­te mit nütz­li­chen Pfle­ge­pro­duk­ten. Für umsonst. (Das ist doch mal eine tol­le Idee: In Finn­land erhal­ten Eltern zur Geburt ihres Nach­wuch­ses die äitiys­pak­kaus, eine Schach­tel mit post­ma­ter­nal nütz­li­chen Din­gen, wie Schlaf­sack, Schnee­an­zug und ein Dut­zend ande­rer Klei­dungs­stü­cke, Spiel­zeu­ge und eine als Krip­pe die­nen­de Papp­schach­tel.) Wir sind neu­gie­rig, was uns da erwar­tet. Der Hipp-Baby­Club ist jeden­falls news­let­ter­tech­nisch ganz beson­ders eif­rig und schick­te mir gleich eine Mail zu mei­nen nächs­ten Schrit­ten.

»Sehr geehr­ter Herr 8BitPapa,

wie geht es Ihnen? Hat sich Ihr Kör­per nun ganz auf die Schwan­ger­schaft ein­ge­stellt? Sind die anfäng­li­chen Beschwer­den wie Übel­keit und Müdig­keit vor­bei? Dann ist es die idea­le Zeit, um vor der Ent­bin­dung […]«

Alles klar 🙂


Jeman­dem wei­ter­emp­feh­len:

Nagelneues aus dem Papa-Blog

Bilder aus der Insta-Papa-Kolumne

8BitPapa sammelt für die Deutsche Kinderkrebsstiftung. (Achtung Steuerfüchse: Weil ich kein Gewerbe bin, sondern privat, gibt's leider keine Spendenquittung.)

 

Folge 8BitPapa

Der Bescheid-geb-O-Mat schickt dir eine Mail, sobald es hier neue Texte zu lesen gibt. (In Wahrheit gibt es gar keinen Bescheid-geb-O-Mat, das mache ich alles per Hand, darum wirst du auch nicht mit Mails vollgemüllt.)

 

Folge 8BitPapa

Der Bescheid-geb-O-Mat schickt dir eine Mail, sobald es hier neue Texte zu lesen gibt.